DIE LÄNGSTE

STEINSCHLANGE

Franken gewinnt Wettbewerb der längsten Mutmach-Steinschlange

Mit 67 Metern hat der Sinziger Ortsteil Franken den Wettbewerb der längsten Steinschlange gewonnen. Wie vom HoT versprochen kam der Eiswagen vom Eiscafe Vallazza auf dem Kirmesplatz in Franken und verteilte eine Stunde lang Eis für alle, die erschienen waren. Glückliche Gesichter überall und Kinder, die sich riesig über den Wettbewerbsgewinn freuten. „In Zeiten von Corona hat diese Aktion deutlich gemacht, wie wichtig Zusammenhalt ist und wie viel man erreichen kann, wenn das gleiche Ziel verfolgt wird“ so der Ortsvorsteher von Franken, Jürgen Koffer.

Das Haus der offenen Tür Sinzig hatte Ende Mai zu einem Wettbewerb ausgerufen und stellte die Frage: „Welcher Ortsteil legt wohl die längste bunte Steinschlange? Sinzig, Koisdorf, Franken, Westum, Löhndorf oder Bad Bodendorf?“ Wie bereits in vielen anderen Ortschaften in Deutschland soll auch die Stadt Sinzig mit all ihren Ortsteilen bunt werden. „Es war unglaublich zu sehen, wie viele kreative Menschen sich beteiligt haben“ so Annette Hoffmann, Initiatorin des HoT dieses Wettberwerbes, während der Ausmessung der Steinschlangen. Groß war die Freude der Kinder und Jugendlichen, aber auch der Erwachsenen, In allen Ortsteilen waren zahlreiche richtige Kunstwerke inmitten der Steinschlangen zu bewundern. „Offensichtlich haben alle sehr viel Spaß gehabt, Steine zu sammeln, bunt anzumalen und diese im Rahmen eines Wettbewerbes zu einer langen Steinschlange zusammenzulegen“ berichtet Annette Hoffmann. Um ein faires Ergebnis zu erlangen, wurden die kunterbunt gemessenen Meter auf die entsprechenden Einwohnerzahlen der Ortsteile bzw. Kernstadt umgerechnet.

Die Platzierungen

1. Platz: Franken mit 67 Metern auf 543 Einwohner
2. Platz: Koisdorf mit 91 Metern auf 830 Einwohner
3. Platz: Löhndorf mit 122 Metern auf 1347 Einwohner
4. Platz: Bad Bodendorf mit 150 Metern auf 393 Einwohner
5. Platz: Westum mit 62 Metern auf 1657 Einwohner
6. Platz: Sinzig mit 62 Metern auf 9941 Einwohner

Was mit den entsprechenden Steinschlangen nach Auswertung passiert, ist den Ortschaften selbst überlassen. Erste Ideen, die Steinschlangen noch einige Wochen zur Verschönerung liegen zu lassen oder aber einzelne Steine zu verschenken sind bereits in Überlegung. Bad Bodendorf äußerte die Idee, die bunten Steine in einer „Kunstwerk-Mauer“ zu verewigen.

Mutmach-Steinschlangen für Zusammenhalt und Hoffnung

Es macht Spaß, Steine zu bemalen. Es vertreibt ein wenig die Zeit und zeigt, dass wir trotz Corona nicht alleine sind. Kinder, Spaziergänger*innen, Fahrradfahrer*innen, Wanderer*innen - Alle erfreuen sich daran!

Standorte der Steinschlangen:

Bad Bodendorf = KiTa Saarstraße
Franken = Dorfplatz
Koisdorf = vor der Kirche
Löhndorf = Dorfplatz
Sinzig = Kirchplatz
Westum = Generationenpark